Liebeserklärung an Sandra Ahrabian

by matthias

[Original-Post vom 21-01-2008]

Ich bin verliebt. Wer könnte das bei ihrem Anblick nicht sein. Diese Augen. Dieses Lächeln. Diese Figur. Seien wir ehrlich, der Grund für die Erfolgsgeschichte des deutschen Call-In TV sind nicht die attraktiven Sendezeiten, die fairen Rätsel oder die üppigen Gewinne. Nein, es sind gutaussehende Moderatoren, die das Prinzip der Marktwirtschaft erkannt und verinnerlicht haben. Nachts wird nicht geschlafen oder das Geld in Clubs verjubelt. Nein, nachts wird gearbeitet. Und niemand sieht dabei besser aus als Sandra Ahrabian von Money Express. Dank ihr bietet sich dem deutschen Mann auch nachts um halb drei, wenn die Stammkneipe geschlossen und der RTL 2 Softporno gerade beendet ist, noch ein wahres Fest für die Sinne.

Selbst schuld, wer um diese Uhrzeit im Bett liegt. Denn so verpasst man eine 169cm große Entertainmentgöttin, die selbst ein simplen Countdown zu einem erotischen Erlebnis verwandelt, und damit dem männlichen Körper auch zu spätester Uhrzeit noch einen Adrenalinschub unvergleichlicher Intensität injiziert. Bei „fünf“ schaut sie einem hypnotisierend in die Augen. Bei „vier“ beginnt sich ihr Kopf erotisch im Rhythmus zur Hintergrundmusik zu bewegen. Bei „drei“ streichen ihre Zähne sanft über ihre zarten Lippen. Bei „zwei“ dreht sie ihren Kopf schüchtern zur Seite, um uns das Gefühl zu geben, dass wir kurz aus ihrem Bann befreit sind. Doch sofort lässt sie uns wieder in ihren rehbraunen Augen versinken, um gefühlvoll die „eins“ in die Kamera zu hauchen.

Gefesselt von dieser geballten Dosis erotischer Schüchternheit und lieblicher Anmut kann man gar nicht anders, als schwärmend in seiner biergetränkten Couchgarnitur zu versinken. Doch gerade als man im Geiste mit ihr in einem Becken voller Geld versinkt, reißt einen der nun doch eher unerotische Klang des Money Express Buzzer wieder aus dem siebten Himmel. Doch so einfach lassen wir uns nicht aus dem Paradies werfen! Wir wollen mehr. Und das bekommen wir auch. Nämlich ungefähr 20 weitere erotische Countdowns pro Stunde. Die ganze Nacht lang. Mancher möge nun meinen, dass dies eine Schande sei. Dass eine solche attraktive junge Frau nachts nicht ins Fernsehen sondern in die Disco gehört, der für den Mann einzig interessanten Shoppingmeile. Doch wollen wir das wirklich? Die Sendung erlaubt uns schließlich auch mit Sandra in Kontakt zu treten, und zwar ohne dass wir unseren Bierbauch zur Schau stellen müssen. Stattdessen sind wir potenzielle Waschbrettbauchträger und Pulitzerpreisgewinner. Und nichts anderes hat Sandra schließlich verdient.

Ja, Sandra ist die Traumfrau des deutschen Fernsehens. Schließlich erfüllt sie, neben ihrem tollen Aussehen, auch noch die sechs Zusatzkriterien, die wir Männer nach jahrtausendelangem „Try-and-Error“-Verfahren für unsere perfekte Traumfrau erarbeitet haben.

1. Unsere Traumfrau muss die Aura des Exklusiven umgeben.
Niemand ist exklusiver als Sandra. Sie lässt sich nicht von jedem anquatschen. In drei Stunden nimmt sie auch schon mal nur einen Anrufer an. Kein Wunder, dass der Glückliche dann nervös ist. So wie vor kurzem Mario, der auf „Welcher Beruf beginnt mit B und hat fünf Buchstaben“ schon mal mit „Äh…das ist der Zimmermann“ antwortet. Wer mag es ihm verübeln, schließlich geht uns das ja allen so, wenn wir mit einer bezaubernden Frau konfrontiert werden.

2. Unsere Traumfrau muss generös sein.
Auch das ist Sandra. Sie beschenkt uns reichlich. Da kriegt man auch schon einmal fünf Extra-Leitungen, obwohl man ja gar nicht danach gefragt hat. Sie verdoppelt auch gerne die Gewinnsumme, auch wenn sie genau weiß, dass wir Schlingel doch wieder nur alles für Alkohol und Beate-Uhse.de verprassen werden. Und obgleich die stets aufmerksamen Money Express Produzenten uns ja eigentlich nur ein halbe Stunde Zeit pro Rätsel zugestehen, holt Sandra für uns auch schon mal ein zusätzliches Minütchen raus. Oder Stündchen.

3. Unsere Traumfrau muss Humor haben
Davon hat Sandra nun wirklich reichlich. Mit ihren Monologen könnte sie gleich zwei Quatsch Comedy Clubs füllen. Erst vor kurzem erzählte sie diese witzige Geschichte von ihrem Assistenten, der in einer Sendung doch beinahe fast über ein unachtsam daniederliegendes Kabel gestolpert ist. So ein Tollpatsch. Kicher. Sie selbst hat sich auch schon einmal neben den Stuhl gesetzt. Kicher. Und der Redakteur hat sie einmal unter seinem Tisch liegend erlebt. Ganz viel Kicher. Was die lustige Sandra da nur wieder angestellt hat?

4. Unsere Traumfrau sollte ständig an ihr körperliches Wohlergehen denken
Hier ist Sandra ganz konsequent. So erzählte Sandra letztlich, dass sie nachts immer so kleine Augen bekommt. Mit solchen Augen könnte sie zum Beispiel nie die Fehler in den Bildern ihrer Rätsel erkennen. Aber das ändert sich jetzt. Sie trinkt nämlich jetzt täglich Karottensaft. Der ist gut für die Augen. Jetzt wird sie auch wieder die Fehler finden. Aber nur wenn sie ihre Rehäuglein so ganz süß weit öffnet.

5. Unsere Traumfrau sollte hilfsbereit sein
Dies ist sicher Sandras offensichtlichste Qualität. Denn sie gibt uns ja immer so viele exzellente Hinweise. Obwohl sie das ja eigentlich nicht darf. Aber sie ist eben auch ein bisschen rebellisch. Bei den Fehlerbildern verrät sie einem zum Beispiel eine wirklich brillante Taktik: „Einfach von links nach rechts Quadratzentimeter für Quadratzentimeter absuchen.“ Bei dem Wort Quadratzentimeter verhaspelt sie sich dann allerdings fünf mal. „Ach, das ist ja auch ein schwieriges Wort“ haucht sie in die Kamera. Doch trotz Sprachbarrieren vollendet sie den Satz. Nein, Hilfsbereitschaft kennt wahrlich keine Grenzen bei Sandra. Sie weist uns sogar auf die Homepage von Money Express hin, die hat ja noch viel mehr Informationen. Aber was, wenn man die Homepage nicht findet? Schnell haucht sie noch hinzu: „Die ist im Internet“. Danke Sandra.

6. Unsere Traumfrau muss einen sympathischen Freundeskreis haben
Hier müssen wir uns keine Sorgen machen. Sandras Freunde sind sympathisch und wissbegierig. Eine Bekannte von ihr, so Sandra, würde zum Beispiel auch immer gerne bei ihr mitraten. „Die braucht immer eine Stunde und eine halbe Schachtel Zigaretten für die Rätsel“. Das glauben wir. Und freuen uns schon auf deine restlichen Freunde.

Ja, Sandra, du bringst all das mit, was wir Männer vom weiblichen Geschlecht erwarten. Und hast dich damit auch in mein Leben gequizzt. Lass mich dein Hot Button sein. Lass mich dich einmal kräftig umarmen. Das wird mit den neuen Widescreen-Bildschirmen natürlich immer schwieriger. Also müssen wir uns mal treffen. Melde dich bei mir. Meine Email-Adresse findest du auf dieser Webseite. Und diese Webseite findest du im Internet.